*
Rosengesellschaft2016
blockHeaderEditIcon

                            

Hauptmenu2016
blockHeaderEditIcon
PräsidentinZug
blockHeaderEditIcon

Präsidentin:

Astrid Schwendimann
Rinderweidstrasse 26c
8910 Affoltern a.A.

044 761 00 70
079 209 69 14

a.schwendimann@datazug.ch

Portrait der Präsidentin

info36-3
blockHeaderEditIcon
rosengesellschaft zug - Rückblick
blockHeaderEditIcon

rosengesellschaft zug - Rückblick

Rückblick auf einen kleinen, aber feinen Tagesausflug nach Osterfingen 2016

Astrid Schwendimann

„Kaum anderswo zeigen sich die Schaffhauser Bauerngärten so schön wie in Osterfingen. Kommen Sie ins schmucke Dörfchen und bewundern Sie die über 20 liebevoll gestalteten Gärten.“ So bietet sich Osterfingen im Internet an und so und nicht anders ist Osterfingen in Wirklichkeit. Ein paar Schmuckstücke wurden sogar ins nationale Inventar „Historische Gärten und Anlagen der Schweiz“ aufgenommen. Jedes Jahr wird zusätzlich einer Pflanze vermehrte Aufmerksamkeit geschenkt. Als Pflanze für 2016 wurde der Mohn auserkoren. Und so konnten wir auf unserem Rundgang Klatschmohn, Türkischen Mohn und Schlafmohn, in meinen Augen wohl der dekorativste, bewundern. Schon bei der Hinfahrt nach Eglisau, unserem ersten Halt, hat uns die Sonne geblendet. Am Rheinufer bei Sonnenschein und bei guter Begleitung Kaffee zu trinken – was will man mehr! In Osterfingen wurden wir durch Sus Grüninger herzlich empfangen. Mit viel Engagement und Hintergrundwissen führte uns Sus von Vorgarten zu Vorgarten. Ihre Freude an diesen „Hingucker-Gärten“ war förmlich spürbar und übertrug sich auf uns. Erstaunlich, was man aus einem kleinen Vorgarten alles machen kann! Eine versteckte Ecke mit Tischchen und Stuhl für ein Glas Wein vielleicht – Osterfingen ist ja auch ein Weindorf - oder eine Ecke für ein Kunstwerk oder ein Staudenbeet mit Rosen? Der „Dorfplatz“ mit Brunnen, der im Sommer auch zu einem Openair umfunktioniert wird, und die schönen Flarz und Fachwerkhäuser mit den Trotten, all das hat uns sehr beeindruckt. Zum Apéro sind wir hochgestiegen zur Bergtrotte. Der moderne Anbau, in die Landschaft eingebettet, hat mich schwer beeindruckt. Der perfekte Ort für ein Glas Weisswein! Anschliessend konnten wir im Weingut Lindenhof ein feines Mittagessen mit einem sehr guten eigenen Rotwein geniessen. Danach stand der „Rössliwagen“ für die Abfahrt durch die Rebberge bis zum Rosenfeld bereit.  Einige machten sich zu Fuss auf den Weg und wanderten zum Rosenfeld von Frau Susan Richli-Rüegger. Begonnen hat Frau Richli mit der Rosenanpflanzung im Herbst 2007. Inzwischen blühen über 100 verschiedene Duftrosen auf ihrem immer grösser werdenden Feld. Die Vielfalt auf ihrem Rosenfeld beinhaltet Englische Rosen, Nostalgie- und Duftrosen, Wildrosen mit ihren wunderschönen Hagenbutten sowie klein- und grossblumige Sorten in unzähligen Farben. Wer wollte, nahm einige der so fein duftenden Blüten mit. Bei herrlichem, sonnigem Herbstwetter haben wir einen wunderschönen Tag in der äussersten Ecke der Schweiz verbracht. Auch kleine Gärten können entzücken – das haben wir heute erfahren! Herzlichen Dank Susanne für den abwechslungsreichen, unvergesslichen Tag.

14. September 2016

Redaktionsteam - Adressverwaltung
blockHeaderEditIcon

redaktionsteam
adressverwaltung

Jeannette Simeon-Dubach,
Hörndlirain 22, 6318 Walchwil 

+41 41 759 05 25
+41 79 216 77 43

redaktion@rosengesellschaft.ch

adressverwaltung
adresse@rosengesellschaft.ch

webmaster
blockHeaderEditIcon

webmaster
rosengesellschaft.ch

Brigitta Michel
Plessurquai 49, 7000 Chur

+41 81 252 44 92
+41 79 308 18 22

info@rosengesellschaft.ch

Beratung rund um die Rose
blockHeaderEditIcon

beratung
rund um die rose

Ueli Jöhr
Chemin des Oches 3, P.P. 33
1789 Lugnorre

+41 79 424 00 80

rosarium@sunrise.ch

Mitglied werden
blockHeaderEditIcon

MITGLIED WERDEN

Elektronisches Formular
bitte audrucken, ausfüllen und
an die entsprechende
rosengesellschaft schicken

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail