*
Rosengesellschaft2016
blockHeaderEditIcon

                            

Hauptmenu2016
blockHeaderEditIcon
Kopf Gartenprofi Start
blockHeaderEditIcon

Johannes Greiner
Product Manager Lawn & Garden
Switzerland

Syngenta Agro AG
Rudolf-Maag-Strasse 5,
Postfach 233
CH-8157 Dielsdorf Switzerland

T.   +41 (0) 44 855 82 20
M.  +41 (0) 79 557 99 44
F.   +41 (0) 44 855 87 04

johannes.greiner@syngenta.com

maag-garden.ch  /  maag-profi.ch

profi-info43
blockHeaderEditIcon
gartenprofi 2017 - Arbeiten im August
blockHeaderEditIcon

gartenprofi 2017 - Arbeiten im August

August ist Ferienzeit und nochmal Sommer pur. Die Tage werden bereits wieder etwas kürzer, sind aber immer noch lange genug, ausgedehnte Abende mit Freunden im Garten und beim Grillieren zu geniessen. Die Lufttemperatur wird wieder angenehm, ein leichter Windzug streift durch den Garten und entführt die Sinne. Gerade abends, wenn die Pflanzen nicht mehr so dem Hitzestress ausgesetzt sind, verströmen sie dann mit üppigen Blüten angenehme Düfte, die man so richtig aufsaugen kann. Das tut der Gärtner-Seele gut …

Rosenpflege im August
Im August bahnt sich in günstigen Lagen eine zweite Blüte an. Wie schon im Juli erwähnt, wird höchstens noch Kalium-betont gedüngt. Am besten mit einem schnell und kurz wirkenden mineralischen Dünger. Wo nötig, kann weiterhin ein Sommerschnitt (kleinere Korrekturen) durchgeführt werden. Das bietet sich vor allem bei einmal-blühenden Sorten an. Auch wer gern eigene Rosen durch Okulation veredelt, kann dies noch weiterhin tun. Auch Stecklinge können gesteckt werden. Weiterhin wird der Boden gelockert und Unkraut entfernt. Wurden die Rosen stark mit dem Pilz Sternrusstau befallen und sind schon einige Blätter abgefallen, können diese aus der Rosenpflanzung entfernt werden. Das vermindert die Sporenvermehrung.

Rückschnitt des Lavendels
Nach der Blüte zumindest die grau gewordenen Blütenstängel abschneiden. Den erhaltenden Formschnitt führt ihr besser im Frühjahr durch.

Neuanlage des Erdbeerbeets
Bis im August ist die beste Zeit dazu. Jetzt können wir die Ableger aus der Vermehrung im Juni verwenden. Am besten pflanzt man auf ein neues Beet, um der Bodenmüdigkeit vorzubeugen. Das neue Beet sollte möglichst frei von Wurzelunkräutern sein, die in der Kultur nur schwer zu bekämpfen sind.

Wieder Blattflecken an Rhododendron und Photinia?
Dabei handelt es sich um eine grosse Anzahl pilzlicher Krankheiten, von denen mehrere gleichzeitig Flecken verursachen (Erregerkomplex). Über 12 °C dringt Belrose gegen Pilzkrankheiten ein und schützt von innen. Bei niedrigen Temperaturen ab 5 °C sind Kontaktmittel ideal: biologisch mit SanoPlant Kupfer sowie Cupromaag.

Winterlinge
Im August werden Winterlinge und Schneeglöckchen gepflanzt. Besonders Winterlinge bieten den ersten Nektar und die ersten Pollen im neuen Jahr. Die Samen von Schneeglöckchen werden von Ameisen ausgebreitet, und auch Winterlinge breiten sich bereitwillig an geeigneten Stellen aus.

Rasen nochmals düngen?
Ist in 1-2 Wochen die gröbste Sommerhitze für dieses Jahr Geschichte, kann der Rasen nochmals gedüngt werden. Damit kann der Rasen auf den Herbst hin noch alles aufbrauchen und geht nicht in vollem Wachstum in den Winter.

Redaktionsteam - Adressverwaltung
blockHeaderEditIcon

redaktionsteam
adressverwaltung

Jeannette Simeon-Dubach,
Hörndlirain 22, 6318 Walchwil 

+41 41 759 05 25
+41 79 216 77 43

redaktion@rosengesellschaft.ch

adressverwaltung
adresse@rosengesellschaft.ch

webmaster
blockHeaderEditIcon

webmaster
rosengesellschaft.ch

Brigitta Michel
Plessurquai 49, 7000 Chur

+41 81 252 44 92
+41 79 308 18 22

info@rosengesellschaft.ch

Beratung rund um die Rose
blockHeaderEditIcon

beratung
rund um die rose

Ueli Jöhr
Chemin des Oches 3, P.P. 33
1789 Lugnorre

+41 79 424 00 80

rosarium@sunrise.ch

Mitglied werden
blockHeaderEditIcon

MITGLIED WERDEN

Elektronisches Formular
bitte audrucken, ausfüllen und
an die entsprechende
rosengesellschaft schicken

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail