*
Rosengesellschaft2016
blockHeaderEditIcon

                            

Hauptmenu2016
blockHeaderEditIcon
Kontakt Winterhur
blockHeaderEditIcon

Präsidentin
Magdalen Macher
Baumastrasse 10, 8344 Bäretswil

0041 44 939 99 90

macher@bluewin.ch

Portrait der Präsidentin

Statuten der
rosengesellschaft winterthur

winterthur-info43
blockHeaderEditIcon
rosengesellschaft winterthur - Reise nach Sangerhausen
blockHeaderEditIcon

rosengesellschaft winterthur - Reise nach Sangerhausen

Magdalen Macher

In meinem Reisetagebuch lese ich:
25. Juni: Lange, aber gute Fahrt. Beim fröhlichen Mittagshalt stärken wir uns – die Portionen sind kräftig - für den Bummel durch Erlabrunn. Unser Eindruck: Clematisfieber ist eine herrliche Krankheit, v.a. wenn noch der Rosenvirus dazukommt wie in diesem Garten. Erste Eindrücke von Weimar wecken unsere Neugier auf diese Stadt.                         

26. Juni: Der Auftakt ist ein fantastisches Frühstücksbuffet. - Das Rosarium Sangerhausen, unser Hauptziel, erwartet uns mit Tausenden von Rosen. Jede Klasse, jede Gruppe, jede zertifizierte Züchtung hat hier ihren Platz. Augen und Nasen sind fast überfordert, und der Kopf versucht, die wertvollen Hinweise von Eilike Vemmer und Gerd Hartung zu speichern.
Die Ruhepause im Bus und im Hotel „Elephant“  macht uns wieder fit für die Stadtführung. Jeder Winkel und jede Ecke erzählen von bedeutenden Persönlichkeiten und Begebenheiten. Vergnügliche Anekdoten versetzen uns 200 Jahre zurück. Das Stadtbild ist geprägt von den würdigen Fassaden der berühmten Häuser, wirkt aber mit seinen netten kleinen Läden und Cafés liebevoll bürgerlich. Ein Fleck Erde zum Wohlfühlen!

27. Juni: Für die Jubiläumsausstellung „500 Jahre Martin Luther“ lohnt sich der Ausflug zur majestätischen Wartburg.   Treppauf und treppab durch Gemächer, Gänge und Gewölbe erleben wir eine gewaltige  Geschichtslektion! -  Erholsam ist draussen der weite Rundblick.              
Abends folgt beim Nachtessen noch eine heitere Literaturstunde. J.W. Goethe persönlich beehrt uns, in charmanter weiblicher Begleitung, und erfreut uns mit seiner schönen Sprache Später lernen wir auch Friedrich Schiller und seine Balladen kennen.                                                                                                                 

28. Juni: Heimfahrt durchs flache Land. Bereits vermissten einige von uns die Berge. Die Landschaft zeigt uns riesige Wälder und Getreidefelder, die sich wie endlose Tücher über die Hügel legen. Willkommen ist der Mittagshalt in einem grossen Garten am Mainufer. Fröhlich und ansteckend ist die Garten-begeisterung des Ehepaars Steinmetz.
Letzter Programmpunkt ist die ländliche Gärtnerei Engelhardt bei Dinkelsbühl. Kleinere und grössere Einkaufssäcke zeigen, dass man auch in einem kleinen Betrieb Besonderheiten finden kann. Die Schweiz empfängt uns mit Platzregen und Regenbogen.

Unser herzlicher Dank für die unvergessliche Reise gilt Brigitta Michel sowie auch Heidi und unserem verlässlichen Chauffeur Roger Kopf.

Redaktionsteam - Adressverwaltung
blockHeaderEditIcon

redaktionsteam
adressverwaltung

Jeannette Simeon-Dubach,
Hörndlirain 22, 6318 Walchwil 

+41 41 759 05 25
+41 79 216 77 43

redaktion@rosengesellschaft.ch

adressverwaltung
adresse@rosengesellschaft.ch

webmaster
blockHeaderEditIcon

webmaster
rosengesellschaft.ch

Brigitta Michel
Plessurquai 49, 7000 Chur

+41 81 252 44 92
+41 79 308 18 22

info@rosengesellschaft.ch

Beratung rund um die Rose
blockHeaderEditIcon

beratung
rund um die rose

Ueli Jöhr
Chemin des Oches 3, P.P. 33
1789 Lugnorre

+41 79 424 00 80

rosarium@sunrise.ch

Mitglied werden
blockHeaderEditIcon

MITGLIED WERDEN

Elektronisches Formular
bitte audrucken, ausfüllen und
an die entsprechende
rosengesellschaft schicken

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail