Rosengesellschaft2016
blockHeaderEditIcon

                            

Hauptmenu2016
blockHeaderEditIcon
Vully Präsident
blockHeaderEditIcon

Präsident

Ueli Jöhr
Chemin des Oches 3, P.P. 33,
1789 Lugnorre

Tel. 079 424 00 80

info.vully@rosengesellschaft.ch

Portrait des Präsidenten

Statuten

info63-Tschuemperlin
blockHeaderEditIcon

Räume schaffen anstelle 08-15

Susanne und Roland Tschümperlin, Belfaux FR

Als Besitzer eines nun über 40-jährigen Eckhauses in einer Reihen-Einfamilienhaussiedlung in Belfaux FR hatten wir anfänglich, wie alle anderen auch, eine 08-15-Umgebung: Hecken, Rabatten, Rasen und Plattenbelag.
Eigentlich ein monotoner Garten; aber als Selbständigerwerbende hatten wir sehr wenig Freizeit und waren somit froh, wenig Unterhalt zu haben.
Die Parzellengrösse ist mit 430 m2 bescheiden und lässt somit keine parkähnliche Gartenanlage zu.
Rundherum sind wir inzwischen von Einfamilienhäusern umgeben, welche die ursprünglich vorhandene Aussicht in die grüne Weite versperrt haben.
Vor 30 Jahren haben wir den der Terrasse vorgelagerten südlichen Rasen-Gartenteil mit 2 Biotopen ergänzt und damit eine erste räumliche Unterteilung erreicht. Die Kinder waren nun auch schon im Teenie-Alter und waren vom Wasser und der Biodiversität fasziniert. Die Befürchtung, dass damit eine Mückenbrutstation und eine Wespenplage auftreten werden, hat sich als unbegründet erwiesen.
Sehr schnell haben, neben den Teichpflanzen, Teichfrösche, Kröten, Molche und viele Kleintiere das Biotop in Beschlag genommen und sich ein neues Zuhause geschaffen.
Der seitliche Gartenteil war eine „Autobahn“ bestehend aus Rabatte, Plattenweg, Rasen und Hecke.
Nach unserer Pensionierung begannen wir in diesem Bereich ein Gartenhaus und eine Pergola zu erstellen.
Auf unsere Anfrage hin an unseren Curlingfreund, Rosenspezialisten und Gartengestalter Ueli Jöhr, Lugnorre, machte dieser uns einen sehr guten Gestaltungsvorschlag, welcher sofort überzeugte: „Räume schaffen“ und weg vom „Autobahncharakter“. Dass bei der Neubepflanzung Rosen eine Dominanz haben werden, war für alle bald klar und gewünscht. Somit entstand ein Raum mit einem geschwungenen Weg, welcher einseitig durch verschiedenste Rosenarten und -höhen führt.
Dazu wurde der nördliche Eingangsbereich ebenfalls neu in eine „Moorlandschaft“ umgestaltet: Sumpfzypresse, Rhododendron, Akazien, Kamelie und Eri­ka sowie Heidel- und Preiselbeeren sind dort anzutreffen.
Die Umgestaltung haben wir selbst im Herbst 2015 durchgeführt und neben dem Betonieren und Pflastern plötzlich auch so etwas wie den „grünen Daumen“ entdeckt! Die fachkundige Begleitung durch unseren Spezialisten Ueli Jöhr war dabei unerlässlich.
Seither machen wir jeden Tag unseren Gartenrundgang und beobachten die Naturwunder; zudem bemühen wir uns, vom „Hauswartschnitt“ und ähnlichen Techniken in eine professionellere Liga aufzusteigen.
Trotz bescheidener Fläche haben die geschaffenen Räume eine Gartenlandschaft entstehen lassen, welche das Eintauchen in verschiedene Bereiche ermöglicht.

Gartenportrait Susanne und Roland Tschümperlin

Redaktionsteam - Adressverwaltung
blockHeaderEditIcon

redaktion
adressverwaltung

Jeannette Simeon-Dubach,
Hörndlirain 22, 6318 Walchwil 

+41 41 759 05 25
+41 79 216 77 43

redaktion@rosengesellschaft.ch

adressverwaltung
adresse@rosengesellschaft.ch

webmaster
blockHeaderEditIcon

Redaktion & Webmaster

Brigitta Michel
Plessurquai 49, 7000 Chur

+41 81 252 44 92
+41 79 308 18 22

info@rosengesellschaft.ch

Beratung rund um die Rose
blockHeaderEditIcon

beratung
rund um die rose

Ueli Jöhr
Chemin des Oches 3, P.P. 33
1789 Lugnorre

+41 79 424 00 80

beratung@rosengesellschaft.ch

Mitglied werden
blockHeaderEditIcon

MITGLIED WERDEN

Elektronisches Formular
bitte audrucken, ausfüllen und
an die entsprechende
rosengesellschaft schicken

Datenschutz-Login
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*