Rosengesellschaft2016
blockHeaderEditIcon

                            

Hauptmenu2016
blockHeaderEditIcon
PräsidentinZug
blockHeaderEditIcon

Präsidentin:

Astrid Schwendimann
Rinderweidstrasse 26c
8910 Affoltern a.A.

044 761 00 70
079 209 69 14

info.zug@rosengesellschaft.ch

Portrait der Präsidentin

RoseTop1
blockHeaderEditIcon

info71 - Juni 2020

Lachen und Weinen

Astrid Schwendimann

Lachen und Weinen stehen bekannterweise nahe beieinander. Die Aprilsonne brachte uns zum Lachen, aber die Trockenheit eher zum Weinen. Und nun weint der Himmel und wir lachen über das so ersehnte Nass.
Thierry hatte alle Hände voll zu tun, um auf dem Guggi unsere durstigen Hecken und Rosen zu bewässern. Herzlichen Dank dafür! Die Natur verschwendet in diesen Wochen üppig wachsend und blühend Farben und Düfte – eine Freude für das farbenhungrige Auge. „Oh, gäb es doch ein Jahr aus lauter Mai ...“! schrieb Erich Kästner einst. Unsere Rosen auf dem Guggi haben sich ebenfalls prächtig entwickelt und die ersten Blüten zeigen sich. Ende Mai beginnen wir mit dem Dead Heading. Wer gerne mithilft, ist freudig dazu eingeladen. Helfer melden sich bitte direkt bei Thierry Indermühle (at-indermuehle@bluewin.ch).
Leider gelten immer noch Einschränkungen, die es uns nicht erlauben, unseren traditionellen Guggiapéro vom 6. Juni durchzuführen. Aber es ist nicht verboten – zu zweit oder zu dritt – den Rosengarten ganz individuell zu besuchen und auf den Rosenmonat Juni anzustossen. Streichen aus unserer Agenda müssen wir auch den Besuch bei Manuela und Urs Horber in Zürich, welchen wir im nächsten Juni sicherlich nachholen werden. Selbstverständlich wird auch der abgesagte Tagesausflug nach Schaffhausen und Umgebung im 2021 nachgeholt. „Melancholie und Freude sind wohl Schwestern. Mit jedem Pulsschlag wird aus Heute Gestern…“ so geht das Gedicht von Erich Kästner, ganz zur heutigen Zeit passend, weiter. Ich hoffe, die Zeit zu Hause ist bald Gestern! Ich hoffe, dass am 24. Juni die Sonne scheint und wir uns auf dem Bio-Hof in Zug – draussen bei den Rosenbögen – zu unserem Rosenstamm treffen können. Es geht „Schritt für Schritt der Bärg doruuf“.


info70 - Mai 2020

Rückblick: 16. März 2020

Rosenschnitt auf dem Guggi

Astrid Schwendimann

Kurz vor dem eigentlichen shutdown konnten wir: Thierry, Fritz, Markus, Tony, Elisabeth, Gaby, Verena, Gerda, Hanspeter und ich, gut verteilt auf dem Guggi arbeiten. Ausnahmsweise bei sonnigem, trockenem Wetter konnten wir zügig arbeiten. Bei den Heideggrosen staune ich jedes Jahr wie diese, nach unserem Rückschnitt auf 25-30 cm, bis zur Blüte wieder bis auf 60 – 80 cm heranwachsen. Welche magische Kraft steckt in diesen Rosen! Bei den einmal blühenden Rosen schneiden wir jeweils gleich beim „dead-heading“ die langen „Peitschen“. Im späten Sommer erfolgt der zweite Schnitt, indem die vegetativen Triebe weggeschnitten und diejenigen Rosen die keine Hagebutten bilden etwas zurückgeschnitten werden. Deshalb ist der dritte Rückschnitt im Frühjahr nicht mehr so heftig. Natürlich wird auch gejätet, gedüngt und mit der Rosengabel gelockert. Von 08.00h bis 15.30h – mit stärkenden Pausen dazwischen – wurde fleissig gearbeitet. Herzlichen Dank allen Helferinnen und Helfern. Heute, am 14. April 2020, war ich kurz auf dem Guggi. Zu meinem Erstaunen blüht die erste Rose bereits. Aussergewöhnlich früh blüht die Rosa hugonis, auch chinesische Goldrose genannt. Eine Wild­rose, die ihre einfachen Blüten schon im April/Mai öffnet und dann eine wahre Bienenweide darstellt. Sie lässt sich sehr gut in eine Hecke integrieren und eignet sich hervorragend für eine Pflanzung im naturnahen Garten. Unsere Rosa hugonis ist ein Hygonis-Hybride, von Lens 1984 gezüchtet, auf den Namen Springtime getauft und wie wir sehen frühblühend und leicht duftend.


info68 - März 2020

Rückblick: 23. Januar 2020

7. Mitgliederversammlung

Text: Astrid Schwendimann - Bilder: Marlen Tinner

Dass unsere Mitgliederversammlung jeweils einen grossen Zulauf hat, das freut uns. Aber dieses Jahr waren wir ob der über 80 Rosenfreundinnen und Rosenfreunde, die unserer Einladung zur Mitgliederversammlung gefolgt sind, überwältigt. Der Vorstand bedankte sich mit 10 lachenden Augen und einer „standing ovation“! Fotojahresrückblick, dazwischen etwas Zahlen, ein vielfältiges neues Jahresprogramm, dann gutes Essen, gute Gespräche mit Freunden – was will man mehr. Unsere Tischdekoration zierte dieses Jahr die Broschüre „20 Jahre Rosen auf dem Guggi in Zug“, aufgeschrieben von Gret Sutter und redigiert von Jeannette Simeon-Dubach. Nochmals herzlichen Dank, Gret, für die wunderbare Geschichte, die nun nicht einfach in unserem Archiv verschwindet, und dir, Jeannette, für deine gestalterische Arbeit. An diesem Abend durften wir auch die Ehrenmitgliedschaft von Peter Juen bestätigen. Wir haben Peter bereits im Sommer, anlässlich unseres Tagesauflugs nach Braunwald, in diesen kleinen Ehrenkreis aufgenommen. Peter, du hast diese Ehre mehr als nur verdient, denn ohne deinen Einsatz blühte wohl keine einzige Rose auf dem Guggi!


info 67 - Januar/Februar

Die Rose ist beständig, verlässlich und symbolisiert Romantik!

Astrid Schwendimann

Wir wünschen euch ein frohes, glückliches 2020. Wir wünschen euch Gesundheit und Zeit, damit ihr tun und lassen könnt, was ihr wollt und nicht müsst, und einen guten Draht zu euren Rosen.
Für 2020 haben wir wiederum ein vielfältiges Programm zusammengestellt. An Stelle vom Schnittkurs bieten wir neu während des Monats März „den Rosenschnitt bei den Mitgliedern“ an, denn mit den ersten warmen Frühlingstagen geht es wieder an die Schnittarbeit. Nicht ganz einfach, wie ich in den letzten Jahren immer wieder feststellen musste. Zwar habe ich verschiedentlich Schnittkurse besucht, aber kaum stand ich vor meinen eigenen Rosenstöcken, sah alles wieder ganz anders aus. Da passt der Spruch von Franz Grillparzer bestens: „Die Klugheit gibt nur Rat, die Tat entscheidet.“ Aus Fehlern lernt man bekanntlich und die Rosen verzeihen viel und ein beherzter Rückschnitt im Frühjahr kann das Wachstum nur fördern.
Der Rosenmonat Juni bietet wiederum viel Abwechslung: Einen Tagesausflug Richtung Schaffhausen, „Offene Gartentür“ bei Manuela und Urs Horber in Zürich, der Guggi Apéro, und wie an der letzten Mitgliederversammlung versprochen, die zweite Reise nach Prag, Brünn und Umgebung. Diese Reise ist noch nicht ausgebucht und rasch Entschlossene können sich noch anmelden.
Im September sind wir zu Gast auf dem „Mönchbühl“ mit anschliessendem Besuch in der Blattgrün Gärtnerei im Park, Rifferswil. Zum Rosenstamm treffen wir uns jeweils am letzten Mittwochmorgen im Monat im Bio-Hof in Zug. Das detaillierte Jahresprogramm findet ihr auf unserer Homepage.

Direktor Benshop /  Bild: Stefanie Gehrig

Redaktionsteam - Adressverwaltung
blockHeaderEditIcon

Redaktion &
Adressverwaltung

Jeannette Simeon-Dubach,
Hörndlirain 22, 6318 Walchwil 

+41 41 759 05 25
+41 79 216 77 43

redaktion@rosengesellschaft.ch

adressverwaltung
adresse@rosengesellschaft.ch

webmaster
blockHeaderEditIcon

Redaktion & Webmaster

Brigitta Michel
Plessurquai 49, 7000 Chur

+41 81 252 44 92
+41 79 308 18 22

info@rosengesellschaft.ch

Beratung rund um die Rose
blockHeaderEditIcon

Beratung
rund um die Rose

Ueli Jöhr
Chemin des Oches 3, P.P. 33
1789 Lugnorre

+41 79 424 00 80

beratung@rosengesellschaft.ch

Mitglied werden
blockHeaderEditIcon

MITGLIED WERDEN

Elektronisches Formular
bitte audrucken, ausfüllen und
an die entsprechende
rosengesellschaft schicken

Datenschutz-Login
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*