*
Rosengesellschaft2016
blockHeaderEditIcon

                            

Hauptmenu2016
blockHeaderEditIcon
Kopf Gartenprofi Start
blockHeaderEditIcon

Johannes Greiner
Product Manager Lawn & Garden
Switzerland

Syngenta Agro AG
Rudolf-Maag-Strasse 5,
Postfach 233
CH-8157 Dielsdorf Switzerland

T.   +41 (0) 44 855 60 13
M.  +41 (0) 79 557 99 44
F.   +41 (0) 44 855 87 04

 jgreiner@westland-garden.com

maag-garden.ch

maag-profi.ch

info59-ProfiApril2019
blockHeaderEditIcon
gartenprofi 2017 - Arbeiten im April
blockHeaderEditIcon

gartenprofi 2019 - Arbeiten im April

Pflege und Tipps für April

Wer an der Giardina 2019 war, ist spätestens jetzt, wenn es wieder wärmer wird und Gehölze auszutreiben beginnen, auf Frühlings-Modus. Endlich kann damit begonnen werden, die im Winter geschmiedeten Pläne für den eigenen Rosengarten umzusetzen. Neue Trends bringen zum Glück nicht nur verrückte Ideen, sondern auch viel Nützliches und Erleichterungen mit sich.


Auch wenn es viele gerne anders hätten – einfach zum Trost oder zur Bestätigung – irgendwann sieht nach Jahren der Pflege jeder, auch der anfänglich perfekteste Rasen bei Toppflege fleckig aus. Krankheiten, Nachsaaten, mechanische Schäden, natürliche Verschiebung der Rasengräser-Zusammensetzung, Wuchs von Moos, Unkraut-Eintrag, Bodenunterschiede und Schatten wirken sich unaufhaltsam auf die Fläche aus und hinterlassen ganz natürliche Spuren. Tritt dann nochmals ein grösseres Schadensereignis, wie z.B. die Trockenheit des letzten Sommers ein, stellt sich eines Tages unweigerlich die Frage: Natur machen lassen oder Neuanlage mit Neuansaat oder Rollrasen, wenn es wieder ordentlich aussehen soll.


Was ist die richtige Pflanztiefe für Salate? So gehts: Bei vorkultivierten Pflanzen im würfelförmigen Erdpresstopf sollte dieser schliesslich noch ein Drittel aus der Erde schauen. Bei direkt gesäten und im Beet vorgezogenen Jungpflanzen sollten die 2 kleinen runden Keimblätter an der Erdoberfläche bleiben. Faustregel eines alten Gärtners: Das Salatpflänzchen darf im Wind wackeln. Wird zu tief gepflanzt, wächst die Blattrosette keilförmig, zu hoch gepflanzt, wächst der Setzling zu lange nicht an.  Am besten mehrere Salat-Typen (Eichblatt oder Lollo / Kopfsalat / Eissalat brauchen im Sommer 3-4 / 4-5 / 5-6 Wochen) auf einmal und diese „Mischung“ im Abstand von 5-6 Wochen wiederholt pflanzen. So kommt gestaffelt immer etwas zur Ernte.


Wer Buchs hat und ihn regelmässig auf Buchsbaumzünsler kontrolliert, möchte ungern zu viele Einzelsprünge ausführen, um seinen Buchs zu schützen. Um das zu erzielen, ist wichtig: Je jünger und kleiner die Raupen sind, desto sicherer ist der Bekämpfungserfolg. Besonders naturschonend und biologisch geht das mit den Insektizid-Konzentraten wie SanoPlant BT DiPel DF, SanoPlant Bio-Spritzmittel (50 ml/10 l Wasser), Alaxon Gold (50 ml/10 l Wasser), Deril (50 ml/10 l Wasser) oder Perfetto (6–8 ml/1 l Wasser) . Bewährt hat sich seit Jahren auch Kendo Gold neu in der Ausführung „Xtra“ (Faltschachtel inklusive Aufziehspritze mit 0,01 ml-Schritten zur exakten Dosierung. 2 Fläschchen à 5 ml für 66 l Spritzbrühe). Arbeitssparend kann zur Bekämpfung von Buchstriebsterben Belrose gegen Pilzkrankheiten (50 ml/10 l Wasser) oder Switch (1 g/1 l Wasser) bzw. das neue Switch HG (1 g/1 l Wasser) vorportioniert mit mehreren 1g-Beuteln und für ein gesundes Blattgrün der Flüssigdünger Maag Universal (20 ml/10 l Wasser) oder das biologische, pflanzenstärkende SanoPlant Vital (20 ml/10 l Wasser) zugemischt werden. Spritzungen immer am Abend nach Sonnenuntergang durchführen.


Der Rosenblütenstecher (Mecorhis ungarica) gehört zur Unterfamilie der Triebstecher (Rhynchitinae), ist aber lediglich mit dem Erdbeer-/Himbeerblütenstecher (Anthonomus rubi) oder dem Apfelblütenstecher (Anthonomus pomorum) verwandt. Der im Mittelmeerraum beheimatete und sich durch die Klimaerwärmung, wie viele andere Insekten, mehr und mehr auch nördlich der Alpen ausbreitende Rosenblütenstecher ist leuchtend rot mit einem schwarzen nach hinten schmaler werdenden Streifen auf der Rückenmitte. Je nach Population variiert der Anteil Schwarz bis zur vollständig schwarzen Einfärbung. Allen oben genannten Blütenstechern gemeinsam ist der lange Rüssel und das Schadbild, das sie verursachen. Rosenblüten­stecher leben hauptsächlich im Boden um die Rosenpflanze und klettern nur zur Eiablage zu den Blütenknospen. Dort legt das Weibchen ein Ei in die Knospe und frisst danach den Blütenstil an, wonach dieser abknickt (Bild). Sobald die Larve geschlüpft ist, ernährt sie sich vom Inneren der Knospe. Bei ausreichender Grösse verlässt sie die Knospe und lässt sich zu Boden fallen. Im Boden bildet sie eine Puppenkammer, in der sie sich verpuppt. Der Käfer tritt in frühen Jahren bereits ab Ende April, in der Hauptsache jedoch von Mai bis Juni auf und kann dann beobachtet werden. Eine direkte Bekämpfung ist aufgrund der Lebensweise schwierig, da der Käfer sich die meiste Zeit im Boden aufhält und die Larven in der Blüten­knospe gut geschützt sind. Vorbeugend ist es sinnvoll, die befallenen Blüten einzusammeln, der Kehrichtverbrennung zuzuführen und damit die Verbreitung  zu mindern. Das hin und wieder empfohlene Streuen von Neem-Schrot oder Giessen mit Rainfarn hat nicht mal eine Teilwirkung, weil Schrot schnell zersetzt wird, „Wirkstoffe“ im Boden schnell absorbiert werden sowie von Mikroorganismen abgebaut/neutralisiert werden.


 

Redaktionsteam - Adressverwaltung
blockHeaderEditIcon

redaktion
adressverwaltung

Jeannette Simeon-Dubach,
Hörndlirain 22, 6318 Walchwil 

+41 41 759 05 25
+41 79 216 77 43

redaktion@rosengesellschaft.ch

adressverwaltung
adresse@rosengesellschaft.ch

webmaster
blockHeaderEditIcon

Redaktion & Webmaster

Brigitta Michel
Plessurquai 49, 7000 Chur

+41 81 252 44 92
+41 79 308 18 22

info@rosengesellschaft.ch

Beratung rund um die Rose
blockHeaderEditIcon

beratung
rund um die rose

Ueli Jöhr
Chemin des Oches 3, P.P. 33
1789 Lugnorre

+41 79 424 00 80

beratung@rosengesellschaft.ch

Mitglied werden
blockHeaderEditIcon

MITGLIED WERDEN

Elektronisches Formular
bitte audrucken, ausfüllen und
an die entsprechende
rosengesellschaft schicken

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail