*
Rosengesellschaft2016
blockHeaderEditIcon

                            

Hauptmenu2016
blockHeaderEditIcon
Kopf Gartenprofi Start
blockHeaderEditIcon

Johannes Greiner
Product Manager Lawn & Garden
Switzerland

Syngenta Agro AG
Rudolf-Maag-Strasse 5,
Postfach 233
CH-8157 Dielsdorf Switzerland

T.   +41 (0) 44 855 82 20
M.  +41 (0) 79 557 99 44
F.   +41 (0) 44 855 87 04

johannes.greiner@syngenta.com

maag-garden.ch  /  maag-profi.ch

info46
blockHeaderEditIcon
gartenprofi 2016 - Arbeiten im November/Dezember
blockHeaderEditIcon

gartenprofi 2017 - Arbeiten im November/Dezember

Und plötzlich ist es so weit. Erster Reif und Schnee legt sich wie Zuckerwatte übers Land und lädt während der Adventszeit zur Einstimmung auf Weihnachten ein. Mal sehen, wie weiss diese Weihnachten werden ...

Rosenpflege im November und Dezember
Um die Rosen wird es still. Viele haben ihr Blätterkleid schon vollständig abgeworfen. Schädlinge schon länger, aber auch Pilzkrankheiten und Unkräuter kommen so langsam zum Stillstand. Falls noch nicht gemacht, werden Rosen noch mit gut verrottetem Kompost 20-30 cm angehäufelt. Besonders die empfindlichere Veredelungsstelle soll geschützt werden. Der Frostschutz an Stammrosen wird nochmals kontrolliert. Sollte es besonders viel Schnee geben, kann der Schnee vom Jutesack abgeschüttelt werden, um zu verhindern, dass das Stämmchen durch zu viel Last abbricht. Ist das Wetter mal anhaltend frostfrei, können Topfrosen auch im Winter nochmals gegossen werden. Das verhindert das Austrocknen der Wurzeln. Der ruhige Winter eignet sich auch ausgezeichnet, um in den bereits neu eingetroffenen Rosenkatalogen zu schmökern und das nächste Jahr zu planen.

Anhaltende Freude mit Alpenveilchen?
Damit sie möglichst monatelang blühen und in der Wohnung eine schöne Dekoration bleiben, sollten sie kühl stehen. Idealerweise am Fenster in einem Raum, der nicht wärmer als 16 °C wird. Bewässert werden sie über den Unterteller, überschüssiges Wasser wegschütten, sonst faulen Knolle oder Wurzeln.

Orchideen mögen keine trockene Luft.
Einfach ab und zu mit Seramis Blattpflege für Orchideen besprühen. Das sorgt für optimales Mikroklima um die Pflanze. Die Orchideen danken es mit reicher Blüte.

Hortensie blühte nicht?
Das kann mehrere Gründe haben: Falscher Schnitt, erstes Standjahr, Nährstoffmangel oder Spätfrost. Die Blütenanlage wird im Vorjahr gebildet. Zu tiefer Schnitt im Spätsommer entfernt diese dann. Im ersten Standjahr wird viel Kraft für den Wurzelaufbau verwendet, daher geht weniger in die Blütenknospenentwicklung. Ähnlich wirkt sich auch Nährstoffmangel aus. Schliesslich kann auch Spätfrost Knospen zerstören.

Gräser im Teich sind wichtig.
Wenn diese recht dicke Samenträger haben, können diese wenn nötig abgeschnitten werden. Dabei lässt man eine Handbreit über dem Wasser stehen. So bleibt die Stelle noch sehr lange eisfrei und Faulgase können aus dem Teich entweichen. Gleichzeitig zieht Sauerstoff in den Teich. Das wirkt fast wie ein Eisfreihalter.

Christrosen pflegen
Schon im November und besonders in den Wintermonaten gibt es Christrosen. Mittlerweile gibt es sogar Sorten, die sich für das Haus eignen. Sicher, sie entwickeln sich dort schneller und die Blütezeit ist bei höheren Temperaturen schneller vorbei. Wichtig: Immer feucht halten, ohne Staunässe zu verursachen. Später auspflanzen, wenn es draussen wieder frostfrei ist.

Redaktionsteam - Adressverwaltung
blockHeaderEditIcon

redaktionsteam
adressverwaltung

Jeannette Simeon-Dubach,
Hörndlirain 22, 6318 Walchwil 

+41 41 759 05 25
+41 79 216 77 43

redaktion@rosengesellschaft.ch

adressverwaltung
adresse@rosengesellschaft.ch

webmaster
blockHeaderEditIcon

webmaster
rosengesellschaft.ch

Brigitta Michel
Plessurquai 49, 7000 Chur

+41 81 252 44 92
+41 79 308 18 22

info@rosengesellschaft.ch

Beratung rund um die Rose
blockHeaderEditIcon

beratung
rund um die rose

Ueli Jöhr
Chemin des Oches 3, P.P. 33
1789 Lugnorre

+41 79 424 00 80

rosarium@sunrise.ch

Mitglied werden
blockHeaderEditIcon

MITGLIED WERDEN

Elektronisches Formular
bitte audrucken, ausfüllen und
an die entsprechende
rosengesellschaft schicken

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail