*
Rosengesellschaft2016
blockHeaderEditIcon

                            

Hauptmenu2016
blockHeaderEditIcon
KontaktZentral
blockHeaderEditIcon

Präsident
Walter Waltisberg
Isleren 4, 6214 Schenkon

041 921 50 17

waltisberg.w@bluewin.ch

Portrait des Präsidenten

Statuten der rosengesellschaft
zentralschweiz

Slider Zentral
blockHeaderEditIcon
rosengesellschaft zentralschweiz - Rückblick
blockHeaderEditIcon

rosengesellschaft zentralschweiz - Rückblick

Reisebericht "Gärten der Welt" 2016

Walter Waltisberg

Es gibt viele verschiedene Zugänge zum Thema Garten. Gärten wecken Gefühle, sind Orte der Zuflucht, der Sehnsucht. Gärten sind so vielfältig wie die Menschen, die sie schaffen und gestalten und wie die Kulturen, in denen sie entstehen. Sie sind geprägt von einer Epoche, vom Klima und der Topografie des Ortes ihrer Entstehung.
Die Ausstellung „Gärten der Welt“ präsentiert Gärten aus dem Osten und dem Westen unsrer Erde. Mit unterschiedlichen Zeugnissen wie Kunstwerken, Fotografien, Filmen, Tapisserien und 3-D-Visualisierungen wird ein Spaziergang durch die Welt der Gärten inszeniert. Monique Willi, unsere charmante Ausstellungs-Begleiterin, erklärte uns in sehr verständlichen Worten viele der ausgestellten Kunstwerke und deren Hintergründe.
Zu Beginn sind Paradieswelten zu sehen. Denn  zumindest die westliche Gartenkultur ist geprägt von der Sehnsucht nach dem verlorenen Paradies. Danach folgt ein chronologischer Rundgang von den Gärten im alten Ägypten  zu japanischen und chinesischen Gärten bis hin zur europäischen Gartenkultur. Die Reise durch die Gärten der Welt führt in einen Klostergarten des Mittelalters, in den Villengarten der Renaissance bis zu den ersten botanischen Gärten.
In den romantischen Garten lädt uns Carl Spitzberg ein, der diesen als Kulisse für seinen „Maler im Garten“ oder den „Philosophen im Park“ wählte. Mit Claude Monets Giverny und seinen Seerosenteichen wird in Fotografien einer der berühmtesten Künstlergärten vorgestellt. Auch Bilder des Thurgauer Künstlers  Adolf Dietrich, der den Garten seines Nachbarn über 50 Mal gemalt hat, und Paul Klee‘s Bilder seines Gartens sind zu sehen. Ebenso berühmte Künstler aus dem alten China, die mit zarter Tusche stimmungsvolle  Bilder ihrer abgeschiedenen Refugien gemalt haben, sind zu bestaunen. Trotz der vielen Informationen, die wir bekamen,  war die Stunde im Museum viel zu kurz.  Anschliessend führte uns Monique Willi bei optimalen Wetterverhältnissen durch den nach englischem Vorbild aufgebauten Park des Museums Rietberg. Dieser Ausstellungs-Ausflug mitten in die Stadt Zürich hat sich auf jeden Fall gelohnt.

15. September 2016

Redaktionsteam - Adressverwaltung
blockHeaderEditIcon

redaktionsteam
adressverwaltung

Jeannette Simeon-Dubach,
Hörndlirain 22, 6318 Walchwil 

+41 41 759 05 25
+41 79 216 77 43

redaktion@rosengesellschaft.ch

adressverwaltung
adresse@rosengesellschaft.ch

webmaster
blockHeaderEditIcon

webmaster
rosengesellschaft.ch

Brigitta Michel
Plessurquai 49, 7000 Chur

+41 81 252 44 92
+41 79 308 18 22

info@rosengesellschaft.ch

Beratung rund um die Rose
blockHeaderEditIcon

beratung
rund um die rose

Ueli Jöhr
Chemin des Oches 3, P.P. 33
1789 Lugnorre

+41 79 424 00 80

rosarium@sunrise.ch

Mitglied werden
blockHeaderEditIcon

MITGLIED WERDEN

Elektronisches Formular
bitte audrucken, ausfüllen und
an die entsprechende
rosengesellschaft schicken

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail