*
Rosengesellschaft2016
blockHeaderEditIcon

                            

Slider2016
blockHeaderEditIcon

Hauptmenu2016
blockHeaderEditIcon
Rosengesellschaft Graubünden
blockHeaderEditIcon
Rosengesellschaft Vully
blockHeaderEditIcon
rosengesellschaft winterthur
blockHeaderEditIcon
rosengesellschaft zentralschweiz V2
blockHeaderEditIcon
Rosengesellschaft Zug
blockHeaderEditIcon
Pinnwand Titel
blockHeaderEditIcon

rosengesellschaft schweiz

Herzlich willkommen!

Die rosengesellschaft schweiz besteht aus den fünf regionale Rosengesellschaften Graubünden, Vully, Winterthur, Zentralschweiz und Zug. Unser gemeinsames Interesse gilt den Rosen in ihrer faszinierenden Vielfalt. In Kursen und Vorträgen vermitteln wir Kenntnisse über die Kultur, Pflege, Sortenwahl und die gärtnerischen Gestaltungsmöglichkeiten. Gartenbesuche und Reisen vertiefen unser Wissen und beleben die geselligen Kontakte. Regelmässig erscheint unser roseninfo mit Pflegeratschlägen und breit gefächerten Fachbeiträgen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann würden wir uns freuen wenn wir Sie bei uns begrüssen könnten. Gerne schicken wir Ihnen unverbindlich nähere Unterlagen. Drucken Sie das beiliegende Formular aus und schicken Sie es der entsprechenden Rosengesellschaft. Unterlagen anfordern


Front - Langer Text
blockHeaderEditIcon

aus dem Vorstand

Walter Waltisberg

Grossartiger Rosen-Monat Juni
Etwas später als in den letzten Jahren sind unsere Rosen in voller Pracht erblüht. Es erfüllt uns mit grosser Freude, die ganze Pracht der blühenden Königin der Blumen in unseren Gärten erleben und geniessen zu dürfen. Aber nicht nur das. Hinzu kam die
Reise nach Prag und Umgebung.
Am 1. Juni 2019 starteten 35 Mitglieder aus allen Vereinen unserer rosengesellschaft schweiz für 5 Tage zu einer gemeinsamen Reise nach Prag und Umgebung (siehe Reisebericht auf Seite 3). Alle TeilnehmerInnen bedanken sich bei den Organisatorinnen Jeannette Simeon-Dubach und Astrid Schwendimann für die hervorragende Planung und Durchführung dieser Reise. Jedes Detail war professionell vorbereitet. Diese Rosenreise bleibt bei allen in bester Erinnerung. 10 Tage nach der Rückkehr besuchten wir gemeinsam das
 

Festival des Roses in Estavayer-le-Lac
Am Samstagvormittag, 15. Juni 2019, trafen sich mehr als 150 Mitglieder der drei Rosengesellschaften „Société Romande des amis des Roses et de l‘Horticulture“, „Gesellschaft Schweizerischer Rosenfreunde“ und wir die „rosengesellschaft schweiz“ auf dem Place des Bastians zu einem gemeinsamen Apéro. Apéro, tönt schon mal gut. Aber wenn es von drei Vereinen, die dasselbe Ziel haben, sonst aber nicht zusammenarbeiten, organisiert wird, ist es noch viel besser. Diese Idee kam wohl bei allen Teilnehmern sehr gut an, entsprechend fröhlich und aufgestellt war auch die Stimmung im Raum. Nachdem der erste Durst und Hunger gestillt war, begrüsste Raymond Tripod, Präsident der welschen Rosenfreunde (srarh), die Gäste. Dann gab Michel Zadory, der Präsident des Organisationskomitees des Festivals, einige nützliche Hinweise für die Besucher. Anschliessend gab Walter Waltisberg, Präsident der „rosengesellschaft schweiz“, seiner Freude über dieses gesamtschweizerische Zusammensein Ausdruck. Darauf überraschte Brigitta Michel, Präsidentin der „rosengesellschaft graubünden“, alle Anwesenden mit einem Geschenk. Eine Flasche Kern­obst aus dem Hause Salis auf dem Sand, Chur, mit einer Etikette mit den Logos der drei Rosengesellschaften und dem Text „Schön, dass Sie da waren!“. Den Abschluss des offiziellen Teiles übernahm Behcet Ciragan, Präsident der GSRF. Als er sagte „ … vorbei, ist vorbei. Wir wollen nicht zurückschauen, sondern gemeinsam in die Zukunft sehen  …“ erntete er grossen, spontanen Beifall, was ganz klar die Meinung der anwesenden Vereinsmitglieder widerspiegelte. Anschliessend schlenderten die Festival-Besucher durch das mittelalterliche, schön geschmückte Städtchen mit über 40 Ständen mit Rosen und regionalen Produkten. Spontane Begegnungen und unerwartete Wiedersehen mit alten Bekannten erfreuten die Rosenfreunde. Um 14.00 Uhr hielt Marlise Fertig im gefüllten „Salle des Chevaliers“ ihren sehr interessanten Vortrag über die Geschichte des Parfüms. Sie hatte dafür vortrefflich recherchiert und unterstrich ihre Ausführungen mit aussagekräftigen Bildern. Viele besuchten auch die Roseraie. Die 30 verschiedenen Kletterrosen an der Pergola und die Rosen in den vielen Beeten standen in voller Blüte. Unser Besuch war zudem von wunderschönem Sommerwetter begünstigt.

Redaktionsteam - Adressverwaltung
blockHeaderEditIcon

redaktion
adressverwaltung

Jeannette Simeon-Dubach,
Hörndlirain 22, 6318 Walchwil 

+41 41 759 05 25
+41 79 216 77 43

redaktion@rosengesellschaft.ch

adressverwaltung
adresse@rosengesellschaft.ch

webmaster
blockHeaderEditIcon

Redaktion & Webmaster

Brigitta Michel
Plessurquai 49, 7000 Chur

+41 81 252 44 92
+41 79 308 18 22

info@rosengesellschaft.ch

Beratung rund um die Rose
blockHeaderEditIcon

beratung
rund um die rose

Ueli Jöhr
Chemin des Oches 3, P.P. 33
1789 Lugnorre

+41 79 424 00 80

rosarium@sunrise.ch

Mitglied werden
blockHeaderEditIcon

MITGLIED WERDEN

Elektronisches Formular
bitte audrucken, ausfüllen und
an die entsprechende
rosengesellschaft schicken

Datenschutz-Login
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail