Rosengesellschaft2016
blockHeaderEditIcon

                            

Hauptmenu2016
blockHeaderEditIcon
Kontakt Rosengesellschaft Graubünden
blockHeaderEditIcon

Präsidentin
Brigitta Michel

Plessurquai 49, 7000 Chur

081 252 44 92
079 308 18 22

info.graubuenden@rosengesellschaft.ch

Portrait der Präsidentin

www.schlossgarten.ch

Statuten rosengesellschaft
graubünden

info48-RoseFront-Text
blockHeaderEditIcon


Rosa pendulina
Rosa alpina, 'Alpen-Rose'

Gruppe: Wildrosen
Farbe: rosa-purpur
Duft: leicht duftend
Blüte: einfach, sommerblühend
Größe: größer 1,5m
Züchter: seit 1789 bekannt
Winterhärte: sehr winterhart

Die rosa- bis lilafarbenen Blüten der Rosa pendulina sind mittelgroß und blühen meist einzeln stehend im Mai bis Juni. Die Hagebutten der Pflanze sind ei- bis flaschenförmig. Ihre Triebe sind oft rötlich und ganz ohne Stacheln.

Bild: Stefanie Gredig
Text: www.rosenhof-schultheis.de

info48-rose Front
blockHeaderEditIcon
Aktuell
blockHeaderEditIcon

rosengesellschaft graubünden - Aktuell

 

info63-Oberland
blockHeaderEditIcon

Rückblick: 4. Juli 2019

Tagesausflug ins Bündner Oberland

Coi Luzi   

Agenda Front
blockHeaderEditIcon

AGENDA

Aenderungen vorbehalten


Di 1.- Do 03.Oktober 2019

Reise nach Dôle

Die Reise ist ausgebucht


Sa 02.November 2019

Vortrag zum Saisonschluss  „Vögel in ihren Lebensräumen“ mit Stefi Linder

info57-Agenda detail
blockHeaderEditIcon

Die  für ihre prächtige Rosenblüte bekannte Gartenanlage des Haldensteiner Renaissanceschlosses bietet auf 3‘000 m2 über das ganze Jahr viel Anschauungsmaterial für Gartengestaltung und Gartenpflege. Die zahlreichen formalen Buchs- und Eibenelemente zeigen eine erstaunliche Vielfalt von möglichen Formen in unterschiedlichen Grössen. Dazu gehören auch überraschende Figuren wie der drei Meter hohe Kater Mikesch aus Buchs, die grosse Eibenkugel auf  fünf Metern Höhe sowie die baumförmige Eibentrommel, welche die Schlossmauer an prominenter Stelle und weithin sichtbar überragt. Diese spannende Vielfalt von Figurenelementen stellt einige Ansprüche an die Schnitttechnik und an die Organisation des jährlich notwendigen Formschnittes. Dabei profitiert das Schlossteam der Rosengesellschaft  Graubünden von der Erfahrung seiner zwanzigjährigen Arbeit in der Gartenanlage. Einen wesentlichen Einfluss hat die Witterung mit Regen- und Hitzeperioden, welche die Schneidearbeiten erheblich verzögern können. Bewährt hat sich, dass sich in den letzten Jahren immer mehr Teammitglieder mit Erfolg an den Schnittarbeiten mit den verschiedenen meist elektrischen Heckenscheren beteiligen. Dies ermöglichte dieses Jahr den Abschluss des umfangreichen Formschnittes an zwei zusätzlichen Arbeitseinsätzen in der zweiten Augustwoche. Dank einem Rollgerüst, dem Einsatz der längsten auf dem Markt erhältlichen Heckenschere und einer gut eingespielten Sicherheitstechnik kann sich unsere Gartenpflege seit Mitte August wieder voll auf die Pflege der Rosen und der übrigen Pflanzen konzentrieren.

Redaktionsteam - Adressverwaltung
blockHeaderEditIcon

redaktion
adressverwaltung

Jeannette Simeon-Dubach,
Hörndlirain 22, 6318 Walchwil 

+41 41 759 05 25
+41 79 216 77 43

redaktion@rosengesellschaft.ch

adressverwaltung
adresse@rosengesellschaft.ch

webmaster
blockHeaderEditIcon

Redaktion & Webmaster

Brigitta Michel
Plessurquai 49, 7000 Chur

+41 81 252 44 92
+41 79 308 18 22

info@rosengesellschaft.ch

Beratung rund um die Rose
blockHeaderEditIcon

beratung
rund um die rose

Ueli Jöhr
Chemin des Oches 3, P.P. 33
1789 Lugnorre

+41 79 424 00 80

beratung@rosengesellschaft.ch

Datenschutz-Login
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*