Rosengesellschaft2016
blockHeaderEditIcon

                            

Hauptmenu2016
blockHeaderEditIcon
Kontakt Rosengesellschaft Graubünden
blockHeaderEditIcon

Präsidentin
Brigitta Michel

Plessurquai 49, 7000 Chur

081 252 44 92
079 308 18 22

info.graubuenden@rosengesellschaft.ch

Portrait der Präsidentin

www.schlossgarten.ch

Statuten rosengesellschaft
graubünden

info48-RoseFront-Text
blockHeaderEditIcon


Kiss Me Kate®

2016 / W. Kordes' Söhne - Kletterrose / Parfuma® -  intensiv-zitronig duftende Kletterrose mit nostalgischen Blüten und hoher Blattgesundheit - öfterblühend - bis 200cm

Bild und Text: W. Kordes' Söhne
www.rosen.de

 

info48-rose Front
blockHeaderEditIcon
Aktuell
blockHeaderEditIcon

rosengesellschaft graubünden - Aktuell

 

info72 - Block1
blockHeaderEditIcon

Agenda: Di 18. August 2020

Tagesausflug in die Herrschaft

Anmeldung bis Mo 3. August an Anita - 079 955 77 05
anita.eggenberger@eggenberger-treuhand.ch

Wir besuchen am Morgen einen Privatgarten in Maienfeld und werden anschliessend ein Mittagessen bei Sonja und Markus Lampert im Torkel in Malans geniessen. Am Nachmittag steht das Schloss Bodmar auf dem Programm – der Privatgarten der Familie von Salis-Seewis, einer der schönsten barocken Gärten der Schweiz. Detaillierte Infos folgen an die Angemeldeten.

Agenda Front
blockHeaderEditIcon

AGENDA

Aenderungen vorbehalten

Dienstag, 18. August 2020

Tagesausflug in die Herrschaft

Fr 4. - So 6. Juni 2021 - NEUES DATUM

7. Gartenfestival Schloss Haldenstein
weitere Infos auf www.schlossgarten.ch


 

info72-Block2
blockHeaderEditIcon


Gartenbesuche à Discrétion

Am Sonntag, 19. Juli 2020, 11h-16h  öffnen acht Bündner Gärten wieder ihr Tore.

Interessierte nehmen die Gelegenheit wahr und besuchen Gärten, staunen über Pflanzen, sammeln Ideen, lassen sich inspirieren und tauschen Erfahrungen aus. Es ist eine einmalige Gelegenheit hinter Mauern und Hecken zu schauen um Gartenparadiese zu entdecken die  in der Nachbarschaft, in der Stadt oder auf dem Lande liegen. Die Gärten sind vielfältig wie die Täler in Graubünden: Wild und romantisch, Edel und verspielt.

Ein Schutzkomzept liegt vor und wird von den Gartenbeistzern entsprechend umgesetzt:

  • kein Händeschütteln, keine Begrüssungsküsse
  • Hände desinfizieren
  • Bei einer Gruppe von mehr als 5 Personen wird eine Adresse aufgenommen


Folgende Gartenbesitzer öffnen ihre Tore am Sonntag, 19. Juli 2020, 11h-16h

(nach Alphabet der Gastgeber gelistet)

Unser Garten in Alvaneu Dorf
Marianne Ardüser, Voia Pastregel 5, 7492 Alvaneu-Dorf 079 398 27 71 /  mardueser@bluewin.ch

Unser Haus liegt leicht erhöht auf einem Hügel im alten Dorfkern von Alvaneu (auf rund 1200 m. ü. M.). Schon früh haben wir für jede unserer Töchter einen Obstbaum gepflanzt. Gleichzeitig haben wir zwei rasenbewachsene Sitzplätze angelegt und die ersten pflegeleichten Duftrosen, eine Buff Beauty und eine Glorie de France, daneben gepflanzt. Diese verströmen bis heute einen wunderbaren Duft an lauen Sommerabenden. In den folgenden Jahren vergrösserten wir unseren Garten, indem wir Stück für Stück der Halde und Wiese ums Haus umgegraben und gezielt bepflanzt haben. So bilden mittlerweile 25 Reben einen Sichtschutz an der Halde und ein Birnbaum, eine rote Haselstaude und ein Walnussbaum unterbrechen die steile Wiese.

Anfahrt: ÖV - Chur Postauto - Richtung Davos - Alvaneu Dprf aussteigen - beim Volg bergwärts hochlaufen, ca.150m - der Garten ist ausgeschildert - Reisezeit ca. 1. Stunden. / PW - Autobahn Thusis - Tiefencastel - Alvaneu - PP beim Schulhaus - wird ausgeschildert.

Ein kleiner paradiesischer Wildgarten
David Barandun, Brändligasse 36, 7000 Chur - 079 610 38 54 /  atelier@david-barandun.ch

Das am Hang gelegene Gelände oberhalb von Chur wurde in seiner Urform belassen. Die bis zu 70 Jahre alten einheimischen Laub- und Nadelbäume spenden Schatten und sind Lebensraum von vielen Vögeln und anderen Getieren. Die Bäume bilden den Rahmen für die über 300 Topfpflanzen. Durch den Sammlertrieb des Gärtners häuften sich im Laufe der Zeit ca. 15 Arten Oleander und ca. 30 Sorten Zitrusfrüchte an. Die faszinierende Blütenvielfalt der Kamelien kamen später dazu. Im Garten gedeihen Rosen, ein- und mehrjährige Sommerblumen, diverse Pfingstrosen, Phlox, Malven, Wildpflanzen und manchmal hat sogar das Unkraut recht auf ein Plätzchen. Ein kleines Stück Wiese wird nur einmal im Jahr gemäht. Hier tummeln sich Schmetterlinge, Wildbienen, Heuschrecken und andere Insekten. Ein kleines Paradies für Menschen und Tiere.

Anfahrt: ÖV - Bus Nr. 2 vom Bahnhof Chur in Richtung Kleinwaldegg - Haltestelle Brändligasse Kleinwaldegg - Brändligasse abwärts - 3. Haus links Nr. 36 / PW - Parkmöglichkeiten am Plantaweg.

Der neue Terrassengarten von Jürg Kerle & Lilian Köhli
Susenbühlstrasse 64, Chur - 078 824 63 85  / lkoehli@hotmail.com

Herzlich willkommen im Terrassengarten am Hang angrenzend an die Kälberweide, wo Schottische Hochlandrinder, Lämmer und Ziegen grasen. Rosen erblühn, die Biene summt und der Wald rauscht, unter dem Schattenschirm des Weissdorn sitzen, den Blick in die Ferne zum Calanda und hinüber zum Mittenberg schweifen lassen und die Flügel der Seele aufspannen bei einem Glas Sonntagstee.

Fussweg: das autofreie Quartier Susenbühl kann zu Fuss über den Hohenbühlweg zum Kälberweideweg erreicht werden. Mit dem Lift beim Parkhaus hinterm Bach 40: im 7. Stock wieder draussen nach links abbiegen, nach ca. 350m geradeaus die Susenbühlstrasse überqueren, das 3. Haus am Wanderweg.

Medizinalgarten  auf dem Hirschbühl, Chur
www.churer-medizinalgarten.ch
Die öffentlich zugängliche Gartenanlage wurde erstmals im Herbst 2019 bepflanzt und zeigt einheimische, wild­wachsende Pflanzen inklusive einiger Gartenflüchtlinge, die aufgrund ihrer Evidenz die aktuelle Lehrmeinung in der Phytotherapie widerspiegelt. Wir möchten den Standort Hirschbühl so naturnah wie möglich gestalten. Das heisst es wird auf bewilligungspflichtige Massnahmen, Erdaustausch im grossen Stil, Teichanlagen verzichtet.

Anfahrt: Der Churer Medizinalgarten befindet sich auf dem Hirschbühl über den Dächern der Altstadt.Der Schaugarten ist nur zu Fuss entweder über die Malixerstrasse oder direkt via Hohenbühlweg über die neue Treppe erreichbar. Bedingt rollstuhlgängig (mit Stosshilfe) ab Parkplatz Rosenhügel dem Weg Richtung Hirschbühl folgend. Parkplätze oder Veloabstellplätze in der Stadt benutzen.

Haus Bothmar auf dem Sand, Chur
Familie Meyer, Bodmerstrasse 36, 7000 Chur - 079 612 57 38  /  babsmeyer@bluewin.ch

Erbaut wurde das Haus 1686 von einem der Sprecher von Bernegg und wurde etwa 1707 von Herkules von Salis erworben, war dann bis 1886 von verschiedenen Zweigen der Familien von Salis bewohnt. Der vierteilige Barockgarten befindet sich auf der Westseite des Hauses. Der Besitzer ist bemüht, soweit wie möglich, der Gartenanlage ihr ursprüngliches Aussehen zu erhalten und trotzdem der Natur recht viel Freiraum zu lassen. Auf der Ostseite des Hauses befindet sich eine grosse Wiese, einen Teil davon ist mit Gehölzen bepflanzt. Von einer höher gelegenen Quelle wird Wasser entnommen um damit einen kleinen Teich mit einem etwa 100 Meter langen Bach zu speisen.

Anfahrt: ÖV - Bus Nr. 9 vom Bahnhof bis Sandstrasse, (oder weiter bis Meiersboden und retour bis Alterssiedlung Bodmer) dann rechts 50m weiter bis zur Bodmerbrücke. Diese überqueren und nach der Brücke links halten. Vor der Baustelle dann über den Privatweg zum Haus Bodmerstrasse 36 laufen. PW - Beim Obertorkreisel über den Lindenquai bis zur Brücke fahren und weiter nach der Bücke rechts dem RhB-Gleis folgen. Bei der nächsten Brücke (Alterssiedlung Bodmer) nach links abbiegen und auf den dortigen öffentlichen und Gebührenpflichtigen Parkplätzen parkieren. Zu Fuss die Bodmerbrücke überqueren und dann nach links zur Baustelle laufen. Vor der Baustelle über den Privatweg gelangt man dann zum Haus Bodmerstrasse 36

Haus Salis auf dem Sand, Chur
Brigitta und Martin Michel, Plessurquai 49, 7000 Chur - 079 308 18 22 / b.michel@schlossgarten.ch
1818 von Rudolf Maximilian von Salis-Soglio erbauter, klassizistischer Gebäudekomplex mit Wohnhaus, Ökonomiegebäude sowie Wasch- und Backhaus. Grosszügigen Gartenanlage, welche heute noch die ursprüngliche Unterteilung in Vorgarten, Buchsparterre, Bungert und Kieshof aufweist. Das Parterre mit seinen teilweise über zwei Meter hohen Elementen besteht aus dem kleinwüchsigen Einfassungsbuchs, was ebenfalls auf das beachtliche Alter dieser Bepflanzung hinweist. Im Parterre spielt die Rose in ihrer Vielfältigkeit die Hauptrolle - begleitet mit vielen mehrjährigen Stauden und Hortensien.

Anfahrt: Mit dem Auto in Richtung Arosa fahren. Nach dem Arcas die 1. Abzweigung links nehmen - vor dem Haus einige Parkplätze. Ansonsten liegen die Parkhäuser Arcas und Lindenquai gleich in der Nähe.

Gartenatelier Domat/Ems
Maja Tobler & Olivier Zuber, Churerstrasse, 7013 Domat/Ems - 076 321 35 06 /  www.gartenatelier.org, info@gartenatelier.org

Das verspielte Jugendstilglashaus in zartem Grün verleiht dem Park das Flair eines Schlossgartens. Entlang einer Hauptachse mit grossem Wasserbecken öffnen sich zwischen Hecken immer wieder verschiedene Gartenräume wie der Präriegarten, der Carrégarten und der Federngarten. Geschwungene Pflanzbeete mit mehrjährigen Blütenstauden, Gräsern und Gehölzen verzaubern und vermitteln Ideen zum Nachahmen. Im Apfelbaum haben Clematis und Kletterrose ein Rendez-vous, im Haselwäldchen sind ausgesuchte Farne zu entdecken. Der Küchengarten bietet Raum für alte Gemüsesorten und ein Kräuter-Potpourri, kontrastiert von knalligbunten Sommerblumen. Ähnlich einem Kaleidoskop bringt der Garten Tag für Tag neue Bilder hervor. Es ist ein Ort der Begegnung für passionierte Gartenliebhaber.
Anfahrt: Vom Kreisel Domat/Ems Ost Richtung Norden abbiegen, danach grüner Beschilderung folgen. Parkiermöglichkeiten direkt vor dem Jugendstilglashaus.

Oberer Spaniöl, Chur
Familie Zendralli und Gschwend, Kirchgasse 16, Chur - 079 338 24 16  - luisa.zendralli@bluewin.ch

Hinter der strengen Fassade des Spaniöls - Kirchgasse 16 - im 17. Jh. von Carl von Salis erbaut, versteckt sich auf der Südseite des Hauses ein Garten auf mehreren Terrassen. Dort lag einst der Weinberg der Hortensia Gugelberg von Moos. Heute werden dort Gemüse - Blumen - Sträucher und Bäume gepflegt. Ein origineller Nutzgarten inmitten der Altstadt!

Anfahrt:
- in Richtung Kathedrale - Parkieren auf dem Hof, am Fusse der Treppe linkes Haus gegen
   über des Rätischen Museums
- Martinsplatz in Richtung Kathedrale am Fusse der Treppe rechtes Haus

Redaktionsteam - Adressverwaltung
blockHeaderEditIcon

Redaktion &
Adressverwaltung

Jeannette Simeon-Dubach,
Hörndlirain 22, 6318 Walchwil 

+41 41 759 05 25
+41 79 216 77 43

redaktion@rosengesellschaft.ch

adressverwaltung
adresse@rosengesellschaft.ch

webmaster
blockHeaderEditIcon

Redaktion & Webmaster

Brigitta Michel
Plessurquai 49, 7000 Chur

+41 81 252 44 92
+41 79 308 18 22

info@rosengesellschaft.ch

Beratung rund um die Rose
blockHeaderEditIcon

Beratung
rund um die Rose

Ueli Jöhr
Chemin des Oches 3, P.P. 33
1789 Lugnorre

+41 79 424 00 80

beratung@rosengesellschaft.ch

Datenschutz-Login
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*